Jörg-Uwe Beyer
kontakt@JUB-GmbH.de
+49 (0) 1713372228

CASE STUDY

Grundlage zur Digitalisierung

Branche:

Bauwirtschaft

Ziel:
Schaffen einer Grundlage zur Auswahl neuer Anwendungssoftware, um die Digitalisierung des Unternehmens voranzutreiben.
Nutzen:
Mit der Gesamtübersicht der Datenobjekte im Unternehmen und die Datenflüsse durch die verschiedenen Geschäftsprozesse wurde eine hohe Transparenz über die wertvollen Daten es Unternehmens geschaffen.
Beschreibung:

Um die Digitalisierung einer Baufirma voranzutreiben, wurde eine Basis für die Auswahl neuer Anwendungssysteme benötigt.

Dafür war es notwendig die wesentlichen Daten des Unternehmens zu identifizieren und den Fluss der Daten durch das Unternehmen festzustellen.

Als Aktivitäten wurden definiert:

·        Erheben der Anwendungslandschaft

·        Zuordnung der Anwendungen zu den Geschäftsprozessen

·        High Level Erhebung der Informationsobjekte (aggregierte Daten)

·        Zuordnung der Daten zu den Anwendungen

·        Zuordnung von Informationsbedarfen zu Organisatorischen Einheiten

·        Darstellung der Informationsflüsse durch das Unternehmen

·        Identifizieren von externen Schnittstellen (Lieferanten, Dienstleister, Behörden,…)

Gespräche mit allen relevanten Fachbereichen erbrachte die Erkenntnis, dass es eine Vielzahl von Anwendungssystemen gibt, die ähnliche oder gleiche Daten verwenden. Die Schnittstellenvielfalt wurde durch viele manuellen Übertragungen als kritische Fehlerquelle erkannt. 

Ergebnis:

Die verschiedenen Ergebnismatrizen und grafischen Darstellungen bilden die Basis für die Auswahl zukünftiger Systeme. Schwachstellen wurden erkannt und notwendige Maßnahmen, diese zu beseitigen

Für eine Reihe von selbst entwickelten Anwendungen konnten Sofortmaßnahmen identifiziert werden, um diese Fehlerquelle zu eliminieren. 

JUB Unternehmensberatung GmbH

Steinberg 79b
22880 Wedel